Ein ganz besonderes Hochzeitswochenende

Kindheitserinnerungen

Viele Male hatte die Braut als Kind ihre Eltern auf den Geschäftsreisen nach Florenz begleitet und eine große Liebe für die Toskana entwickelt. Nach dem Abitur ging es dann für ein paar Monate in diese romantische Stadt, um die Sprache besser zu lernen. Die vielen schönen Kindheitserinnerungen wurden durch gemeinsame Reisen des Paares mit Freunden wieder zum Leben erweckt und führten am Ende dazu, dass das Paar sich das Ja-Wort in der wunderschönen Toskana geben wollte.

Die Palastrevolution

Ein Jahr, naja eigentlich fast zwei Jahre haben die Vorbereitungen für das Ereignis des Jahres gedauert. Die Gäste sollten von A-Z verwöhnt werden und wenn ich heute noch mit den Gästen von damals spreche, schwärmen diese noch immer!

Begonnen wurde mit den Feierlichkeiten in etwas kleinerer Runde an einem heißen Donnerstag im Juli.

Mit dem Bus ging es gemeinsam zu einer Weinprobe in das in der Nähe von Florenz gelegene Weingut Il Trebbio. Die Gäste wurden durch die geschichtsträchtigen Räume des Schlosses geführt, hier wurden heimliche Pläne gegen die Medicis geschmiedet, bevor es in den Weinkeller mit anschließender Weinprobe ging. Gemeinsam ging es dann wieder mit dem Bus, vorbei am Piazzale Michelangelo in ein typisch toskanisches Restaurant. Was für ein schöner Auftakt!

Freitagabend war es dann soweit! Alle Gäste waren eingetroffen und die Party konnte beginnen.

Loftig chic ging es in dem, im Zentrum gelegenen Loft, zu. Ein wunderbares Flying Buffet, chillige Klänge des DJ’s, die laue Luft des Sommerabends und ein offenes Feuer auf welchem das legendäre Bistecca Fiorentina gegrillt wurde, untermalten die sommerliche Stimmung.

Die Trauung und das Fest

Es war ein so heißer 4. Juli, doch die Gäste und auch das Brautpaar ließen sich dadurch nicht beirren.

Stattliche Männer im Cut und buntgekleidete wunderschöne Frauen mit Hüten schmückten den italienischen Garten. Nach der Trauung ging es dann in den kühlenden Schatten eines Kastanienbaums. Kühler Wein und leichte erfrischende Gerichte, fröhliches Stimmengewirr, ein paar Reden, es war ein perfekter Sommertag.

Nach einer Pause am Nachmittag ging es dann am Abend im Garten der eleganten Villa mit den Feierlichkeiten weiter. Die lange Terrasse war für 120 Gäste eingedeckt, runde Tische geschmückt mit pinken und orangenen Blumen, passend zur Einladung und des Themas der Hochzeit, war überwältigend. Die Hochzeitstorte aus mit Schokolade übergossenen Profiteroles, war der Knaller, aber damit noch nicht genug, ein bombastisches Feuerwerk, speziell auch für die Gäste aus den USA rundete das Programm ab.

Im Inneren der Villa wartete schon die Band. Die Bar war eröffnet, die Party konnte beginnen.

Zum Ausklang am nächsten Tag, hat das Brautpaar zu einem gemütlichen Picknick im Park eingeladen. Wer dann doch noch ein wenig Energie übrig hatte, konnte noch an einer Führung durch das spannende Museum teilnehmen.

Was für ein tolles Wochenende. Die Hochzeit war ein voller Erfolg! Das Brautpaar und die Gäste schwebten auf Wolke sieben.

Ihr wollt auch schweben, dann kontaktiert uns bitte, damit wir gemeinsam mit Euch Euren Traum verwirklichen können.

yes@the-tuscany-wedding.com